Alfred Schnitger

Meine Story

1990 habe ich mich mit der neuesten Technologie in der graphischen Industrie selbstständig gemacht. Ich kaufte den ersten Macintosh in der gesamten Gegend, weil ich daran glaubte, dass dies die Zukunft werden wird. Ein Macintosh SE30, Apple LaserWriter 600, Agfascanner und ein Compugraphic CG9000 Belichter waren die Großinvestition. Ich war Geschäftsführer im eigenem Vorstufenbetrieb. Parallel erfand ich ein System, das später Databasepublishing genannt wurde. Ich automatisierte Ablaufprozesse mit Hilfe von Software und Datenbanken.
Ende der 90er investierte ich in den Digitaldruck. Das war zu der Zeit eine einzige Katastrophe aber ich hielt durch. 2002 änderte ich mein gesamtes Businessmodel und ich konzentrierte mich nur noch auf die Automatisierung in der Vorstufe. Per Zufall ergab sich dann ein Bereich, den so keiner abdecken konnte. Es war das Qualitätsmanagement mit der Einführung von CTP-Systemen. Dort kam mir meine Erfahrung aus dem Drucksaal und die Kombination mit dem Wissen aus der Vorstufe zu Gute. Ein erneuter Wechsel fand 2014 statt.
Da ich immer schon eine Affinität zum Programmieren hatte, entwickelte ich eine Software um Druckmaschinen ganz simpel in die Farbnormen zu justieren und zu halten. In der Zwischenzeit bin ich weit herum gekommen und habe sehr viele Druckbetriebe kennengelernt. Die Unterschiede sind enorm. Ich entwickelte mich immer mehr zu einem Softwaredienstleister und so konnte ich 2017 wieder Mitarbeiter gewinnen.
Ab jetzt erfande ich mit meinem Team Software zur vollautomatischen Steuerung von Auftragsprozessen. Es war eine tolle Zeit. Ich fühlte mich wie damals, als ich mit dem Macintosh angefangen bin. Ein Middelware-System in der graphischen Industrie, eine Revolution, aber auch ein Changeprozess bei unseren Kunden. Zu Digitalisieren ist komplexer als vermutet wird. Es fühlen sich Mitarbeiter betroffen und Ängste kommen hoch. Ich lernte in diesem Bereich nicht untätig zu sein und entwickelte Lösungen.
Nun fasse ich all meine Erfahrung aus den Zeiten zusammen und stelle diese Kompetenz zur Verfügung um Druckbetriebe ihren nächsten Schritt in die Digitalisierung effizient zu erreichen.